Lasten

Moderne Außenwandbauweisen (Fassadensysteme) zwingen dazu, Lasten, die aus ihrer Begrünung resultieren, im Voraus zu berücksichtigen.

Maximallasten von Fassadenbegrünungen
Die FLL-“Richtlinie zur Planung, Ausführung und Pflege von Fassadenbegrünungen mit Kletterpflanzen” enthält seit ihrer Neuauflage (Ausgabe 2000) Hinweise zu Lastannahmen für Fassadenbewuchs mit Kletterpflanzen. Diese beziehen sich auf ein maximales Gewicht, das die Pflanzen voraussichtlich erreichen können, wenn sie sich ungehindert und vital im hiesigen Klima entwickeln.
Nach diesen Angaben lassen sich die allgemein auftretenden potenziellen Maximallasten im Voraus abschätzen.

Lastklassen als Dimensionierungshilfe für Fassadenbegrünungen
Die in Verbereitung befindliche Definition von Lastklassen für Fassadenbegrünungen und die entsprechende Zuordnung der gebräuchlichen Kletterpflanzen soll speziell die Dimensionierung von Kletterhilfen und Wandbefestigungen vereinfachen.
Sie setzt jedoch kompetente und regelmäßige Pflege der daran wachsenden Kletterpflanzen – hier insbesondere periodische Schnittmaßnahmen – nach gültigen Regeln voraus.

Das „Projekt Lastklassen“ (Kurzbeschreibung) steht daher – auch zeitlich – in direktem Zusammenhang mit einer (über)fälligen Neubearbeitung der aktuellen „Richtlinie zur Planung, Ausführung und Pflege von Fassadenbegrünungen mit Kletterpflanzen“ (Ausgabe 2000; FLL e.V.; Bonn). Daran wird seit über einem Jahr gearbeitet. Künftig soll diese Richtlinie auch für „wandgebundene Fassadenbegrünungen“ gelten. Auf diesem Gebiet ist die wissenschaftliche Absicherung der (noch sehr jungen) Annahmen, Erfahrungen und Kenntnisse bisher jedoch noch sehr viel lückenhafter als auf dem der klassischen Fassadenbegrünung (mit Kletterpflanzen). Deshalb ist leider mit einer unerwartet langen Bearbeitungszeit zu rechnen.

Ich möchte keinesfalls den Fortschritten des zuständigen RWA vorgreifen und mache die Fortsetzung und Veröffentlichung meiner persönlichen Arbeit davon abhängig inwieweit sie künftigen Empfehlungen der neu bearbeiteten Richtlinie entsprechen kann.

Deshalb verweise ich in Sachen „Statik von Fassadenbegrünungen mit Kletterpflanzen“ bis auf weiteres auf meine früheren Ausarbeitungen zur Ermittlung von Maximallasten.